Zum Inhalt springen

Newsletter | Ausgabe Juni 2016

| Newsletter

Wir freuen uns, Ihnen eine neue Ausgabe des CAPCAD-Newsletters vorzustellen.

Wie gewohnt informieren wir Sie über Neuheiten aus dem IT-Bereich sowie unserer Dienstleistungspalette (z.B. IT-Sicherheit | Partnerschaften | Veranstaltungen | Datenschutzu.v.m).

Newsletter - Juni 2016

Business Frühstück im Café Chocolat in Landshut

Wir möchten Sie gerne einladen, uns bei einem Business Frühstück, am Dienstag, den 05. Juli 2016 von 9.00 bis 11.00 Uhr im Café Chocolat (Landshut, Altstadt 254) persönlich kennen zu lernen und fachlich zu testen.

IT-Systeme von Unternehmen müssen kontinuierlich geschützt sein, um ihre geschäftliche Existenz nicht zu gefährden. Wir bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot, das hohe Sicherheit gewährleistet: Security-as-a-Service - entsprechend Ihrer Anforderungen! Unser IT-Leiter, Herr Mark Rech, ist vor Ort um Ihre Fragen zu beantworten.

Am 25. Mai 2016 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft, die ab Mai 2018 gilt. Unternehmen sollten bereits jetzt bei der Auswahl von IT-Lösungen berücksichtigen, inwieweit diese datenschutzrechtlichen Anforderungen genügen. Wer dies ignoriert, dem drohen hohe Bußgelder.

Der Umgang mit personenbezogenen Daten im Unternehmen kann zu Konflikten führen. Zu diesem Thema konnten wir Herrn Thorsten Ewald (Datenschutzspezialist TÜV-Auditor bei CAPCAD) als Sprecher gewinnen.

Werfen Sie einen Blick in die Agenda und melden Sie sich heute noch an. Zum Anmeldeformular.

Umgang mit Bewerberdaten: Löschungsfristen beachten!

Die Personaldaten von Bewerbern müssen nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) unverzüglich nach Ablauf des Bewerbungsverfahrens gelöscht werden. Die bayerische Aufsichtsbehörde akzeptiert als Löschungsfrist einen Zeitraum von maximal 6 Monaten nach Ende des Bewerbungsverfahrens, die Behörden anderer Bundesländer sehen die Frist sogar bei höchstens 3 Monaten.

Bewerbungen gehen heutzutage bei den meisten Unternehmen auf elektronischem Weg ein und werden meist per Mail an die zuständigen Stellen im Unternehmen weitergeleitet. Da auf dem Mailserver auch Daten gespeichert sind, die langfristig archiviert werden müssen, ist es oft schwierig, die kurzen Löschungsfristen umzusetzen. Gerne beraten Sie unsere Datenschutzexperten zu diesem und sonstigen Datenschutzthemen.

Unternehmen, bei denen mehr als 9 Personen an einem Computerarbeitsplatz tätig sind, sind in der Regel zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet (§ 4f BDSG). Dabei bietet die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten eine Reihe von Vorteilen gegenüber einer internen Lösung. Weitere Informationen finden Sie auf unserem Flyer Externer Datenschutzbeauftragter.

Upgrade auf Windows 10 - für mein Unternehmen sinnvoll?

Die Frage ist sicherlich auch schon bei Ihnen aufgekommen. Soll ich ein Upgrade von meinen Unternehmens-PCs auf Windows 10 durchführen? Die Abwägung der Vor- und Nachteile zeigt, dass es sich für die Zukunft lohnt. Nur noch bis 29.Juli 2016 ist das Upgrade kostenfrei von Microsoft erhältlich.

Vorteile des Upgrade auf Windows 10:

Mehr Sicherheit – robuster gegen Angriffe, zwei-Faktor- und Biometrische-Authentifizierung

Kosteneinsparung – kostenloses Upgrade von Windows 7, 8 und 8.1, leichtes Rollout von weiteren Updates/Upgrades

Datenschutz – BitLocker Verschlüsselung fester Bestandteil

Produktivität – besseres Multitasking durch virtuelle Desktops, verbessertes Fenstermanagement

Um die Risiken eines Upgrade zu minimieren, sollte der Umstieg gründlich geplant und durchgeführt werden. Dabei hat die Sicherung der vorhandenen Unternehmensdaten oberste Priorität. Mehr Informationen dazu finden Sie HIER.

Es empfiehlt sich, vor dem Upgrade der gesamten Unternehmens-PCs, Windows 10 auf einzelnen Systemen zu testen. Sprechen Sie mit uns, wir machen Ihnen gern ein unverbindliches Angebot.

Und sollten Sie kein Update auf Windows 10 wünschen – wir helfen Ihnen auch dabei zu verhindern, dass Mitarbeiter Windows 10 installieren.

Wichtiger Hinweis zu Ihrer IT-Sicherheit

Seit Anfang 2016 hat sich die Bedrohungslage durch Ransomware (Schadprogramme, die den Zugriff auf Daten und Systeme einschränken oder verhindern) deutlich verschärft. Der wesentliche Unterschied gegenüber klassischer Schadsoftware (z.B. Banking-Trojaner) ist, dass der Schaden unmittelbar eintritt und mit konkreten Konsequenzen für die Betroffenen einhergeht. Das heißt, dass z.B. Unternehmensdaten verschlüsselt werden und nicht mehr darauf zugegriffen werden kann.

Bei Angriffen mittels Spam-Mails versuchen die Erpresser den Benutzer zum Öffnen von E-Mail-Anhängen zu bewegen. Es werden zum Beispiel angebliche Rechnungen, Bestellbestätigungen oder ähnliches geschickt, die zum Teil perfekt tatsächliche Firmen-E-Mails nachahmen. Im Anhang befindet sich dann meist ein sogenannter Downloader, der die eigentliche Schadsoftware nachlädt.

Die aktuellen Ransomware-Vorfälle zeigen, dass Versäumnisse bei der Prävention (z.B. schlecht gepflegte Systeme, fehlende, veraltete oder nicht überprüfte Software-Backups) diesen Methoden „Tür und Tor“ öffnen. Aber auch das Verhalten der Mitarbeiter spielt eine zentrale Rolle, denn die Angriffe sind mittlerweile nur kaum oder schwer zu erkennen.

Die einzige Lösung bei einem Befall mit Ransomware ist dann eine komplette Neuinstallation der Systeme und die Wiederherstellung der Daten aus der Datensicherung. Das ist zeit- und kostenintensiv.

Wir helfen Ihnen, mit den richtigen Maßnahmen diese Angriffe frühzeitig zu erkennen oder abzuwehren und bei einem Befall schnell zu reagieren. Mehr Informationen dazu finden Sie HIER. Sprechen Sie uns an. Wir können Ihnen helfen.

Gute Partnerschaften leben lange - setzen Sie auf Spezialisten

Unsere vielen und langjährigen Partnerschaften garantieren uns die Unterstützung der verschiedenen Hersteller und geben Ihnen die Sicherheit für bestmöglichen Support auf sehr hohem Niveau. Deshalb absolvieren unsere Mitarbeiter regelmäßig Schulungen und Prüfungen, damit wir als Partner von namhaften Herstellern den Status eines ganz besonders qualifizierten Unternehmens erlangen.

Als IT-Systemhaus können wir damit sicherstellen, optimal auf alle Ihre Anforderungen reagieren zu können. Hier finden Sie einen Überblick über unsere Zertifizierungen.

Zurück